| Aufklärung im Fokus

Vorbeugender Brandschutz in Arbeitsstätten: Aufklärung im Fokus

Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. auf der Security 2014 in Essen

Kassel. - Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) auf der Security-Messe in Essen dem nationalen und internationalem Fachpublikum. Vom 23. bis zum 26. September 2014 wird der Verband mit einem eigenen Messestand (Halle 1 / Stand 124) vertreten sein, wobei Aufklärung und Prävention zum Thema Brandschutz für Arbeitsstätten und Selbsthilfe-Feuerlöschtechnik im Vordergrund stehen.

Für Firmen, die ein betriebliches Brandschutzkonzept erstellen möchten, bieten die Fachbetriebe professionelle Unterstützung an. Aktuell stellt die Arbeitsstättenregel „Maßnahmen gegen Brände“ (ASR A2.2) für Unternehmen eine komplexe Herausforderung dar. Demnach muss eine Gefährdungsbeurteilung sämtliche Brandrisiken einschließen, woraus sich die Brandschutzmaßnahmen ableiten lassen. Außerdem bezieht sich die ASR A2.2 auf die Installation sowie Wartung von Feuerlösch- und Brandmeldeeinrichtungen und insbesondere auf die Unterweisung des Personals. Um für das richtige Verhalten vor, in und nach einem Brandfall entsprechend zu schulen, helfen Brandschutzschulungen und wiederholte Löschübungen für den Ernstfall. Die betriebliche Selbsthilfe für den Brandfall ist also entsprechend zu organisieren.

Mitaussteller bieten Löschtechnik zur Selbsthilfe und für die Feuerwehr, Löschwassersystemtechnik sowie Brandschutzservicetechnik

Die bvbf-Mitgliedsfirmen AFT Advanced Firefighting Technology, DESAUTEL GmbH, DÖKA-Feuerlöschgerätebau GmbH, FEUMAT Brandschutz-Technik GmbH & Co. KG, GLORIA GmbH, HOENIG Brandschutz GmbH und SPECK Pumpen Verkaufsgesellschaft GmbH, die ebenfalls am bvbf-Stand vertreten sind, stellen moderne Geräte und Anlagentechnik für die erste Brandbekämpfung sowie Zubehör für den brandschutztechnischen Service aus und stehen für Auskünfte und Beratung zur Verfügung. Daneben werden bvbf-Repräsentanten die Fachbesucher über die aktuelle Verbandsarbeit und Branchenentwicklungen informieren.

Mit über 250 Mitgliedsfirmen ist der bvbf mit Sitz in Kassel der Branchenverband der Brandschutz-Fachbetriebe, Fachhändler und Dienstleister in Deutschland. Eine wesentliche Aufgabe des bvbf ist die Förderung des Brandschutz-Gedankens und der Schadensverhütung in der Bevölkerung, da der vorbeugende und abwehrende Brandschutz die Gesundheit und das Leben von Menschen, den Erhalt von Sachwerten und den Bestand der Umwelt schützt. 

Quelle: www.bvbf.de